Logo

Ingenieurbüro

Beratung - Planung - Ausführung - Schulung

Home Impressum

"Soll es halten oder darf ich kleben?"

"Ja, Sie dürfen kleben, aber nur mit dem richtigen Klebverfahren!"

Wir unterstützen Sie bei der Einführung eines quallitätssicheren Klebeverfahrens nach dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik!!

Projektablauf Klebeverfahren  Projektablaufplan

 

Klebtechnik hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr leistungsfähigen Fügeverfahren in allen produzierenden Branchen mit großem und stetig wachsendem Erfolg durchgesetzt. Durch innovative Klebstoffe, welche die Klebstoffhersteller in Zusammenarbeit mit den Klebstoffanwendern entwickeln, werden immer neue Einsatzfelder erschlossen.
Der Einsatz von Klebstoffen bringt Vorteile und Möglichkeiten:

Neben all diesen Vorteilen und Erfolgsgeschichten in der Wirtschaft zeigen aber auch viele Misserfolge in Unternehmen, dass es doch nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick aussieht.
Das Beispiel eines Klebstoffanwenders im Maschinenbau zeigt die Problematik sehr deutlich:

Auf Metallplatten mussten für einen spezifischen Anwendungsfall ein abriebfester Kunststoffbelag aufgebracht werden. In dem bisherigen Verfahren wurden die Kunststoffbeläge mit einer Schraubverbindungen an den Platten befestigt. Durch das neue Verfahren wurden diese nun geklebt, welches als wesentlich produktiver und wirtschaftlicher erkannt wurde. Die so gefertigten Platten wurden in Maschinen eingebaut, die weltweit verkauft wurden. Das Problem zeigte sich nach etwa zwei Jahren – die Kunststoffbeläge begannen sich Stellenweise zu lösen. Es muss nicht weiter erörtert werden, welche Folgen das für dieses Unternehmen hat.

Dieses Beispiel schildert am Besten die Problematik, die bei der Gestaltung von Klebstoffverbindungen auftreten kann. Das Hauptproblem in den meisten Anwendungsfällen ist die Verbindung des Klebstoffes mit den Fügeteiloberflächen, welche zu dem noch die Lebensdauer des Produktes nicht verkürzen soll. (Natürlich können noch andere Probleme und Fehler in einer Klebverbindung auftreten, aber diese können meist sehr gut und in kürzester Zeit minimiert oder beseitigt werden.)
Um die Zielstellung - eine langlebige Klebstoffverbindung - zu erreichen, muss man sich vor Augen führen, was die Kraftwirkung zwischen Klebstoff und Materialoberfläche beeinflusst. Ganz Wichtig ist das Verständnis darüber, dass diese Haltekräfte (auch als Adhäsionskräfte bezeichnet) sich in Bereichen unter 1 nm (Nanometer) abspielen.

Ohne die Kenntnisse, welche Kräfte an welchen Stellen der Klebstoffverbindung wirken und wodurch diese beeinflusst werden, ist eine langlebige Fügestelle, welche den heutigen Qualitätsanforderungen gerecht wird, nicht möglich.

 


Urheberrecht: <a href='http://de.123rf.com/profile_ayzek'>ayzek / 123RF Stockfoto</a>

Projektbearbeitung für Kleb-Fügeverbindungen für Ihre Anwendungen ...[mehr]

wichtige Einflussfaktoren auf zeitbeständigkeit von Klebefügungen
Lehrgang "Klebtechnik für Anwender in der Industrie"
Wochenkurs für selbstständiges und fachgerechtes Herstellen von Klebungen [mehr...]
Urheberrecht: <a href='http://de.123rf.com/profile_coramax'>coramax / 123RF Stockfoto</a>Einführung in die Klebtechnik
Präsentation zur Vorbereitung auf das Klebtechnikseminar für Anwender [download]
 

Leistungen

Wir bieten Projektarbeiten in folgenden Bereichen:
  • Planung und Konstruktion fördertechnischer Anlagen
  • innerbetriebliche Auditierung von technischen Prozessen und Verfahren
  • Entwicklung und Einführung von Qualitätssicherungsverfahren für klebetechnischen Fügeprozessen
  • Erstellung von Technischen Dokumentationen (in deutscher Sprache)
  • Stahlbau - Planung und Konstruktion
 

Seminare

  • Technischen Mechanik
  • Statik I und II
  • Fügetechnik
  • Maschinenelemente
  • Mitarbeiterseminare zu Klebetechnischen Anwendungen
  • Qualitätsmanagementsysteme und Methoden der Qualitätssicherung
  • Werkstofftechnik
  • Handhabungssysteme in der Produktion und Logistik

 

 

Profil

  • Ingenieur für Maschinenbau (Spezialisierung Fördertechnik)
  • Projektingenieur für Automatisierungstechnik (Spezialisierung Gebäudeleittechnik)
  • QM-Auditor (TÜV zertifiziert)
  • DVS/EWF-Klebefachkraft (European Adhesive Specialist) - Zertifizierung in Vorbereitung

Ing. Uwe Herbst, Schubertstr. 10, 35418 Buseck-Oppenrod, Tel.: 0176 81 553 138, E-Mail: info@qmberatung.eu, Ust.-Id.: DE213914218